logo_neu

                                           Herzlich Willkommen
Sie finden auf dieser Homepage Informationen über den Arbeitskreis Wanderfalkenschutz e.V. .                   Ziel des Arbeitskreises ist es, an Felsen und Gebäuden brütende Wanderfalken zu schützen und einen sich selbst tragenden Bestand von baumbrütenden Wanderfalken in der norddeutschen Tiefebene aufzubauen, um dadurch die Ausbreitung von baumbrütenden Wanderfalken nach Osten und Westen zu fördern.

Warum keine Nisthilfen für Wanderfalken an Hochbauten und Funktürmen im norddeutschen Tiefland?
Weil hier die europaweit ausgestorbene Sonderpopulation baumbrütender Wanderfalken in 20-jähriger Tätigkeit des AWS in den Wäldern mühevoll wieder eingebürgert wurde.

Wieso Sonderpopulation?
Für eine Baumbrut entscheiden sich Wanderfalken fast ausschließlich nur dann, wenn sie selbst in einem Baumnest flügge wurden. Diese Schlussfolgerung ist das Ergebnis der Individualmarkierung der wieder entstandenen Wanderfalkenpopulation im Tätigkeitsbereich des AWS im Ostteil Deutschlands. Mit der Farbe des Rings am linken Fuß wurden die nestjungen Wanderfalken nach Bruthabitaten

getrennt gekennzeichnet: Felsbrüter rot, Gebäudebrüter gelb, Baumbrüter grün. Der Ring am rechten Fuß enthält einen aus großer Entfernung ablesbaren Individualcode und gleichzeitig die Information über die Herkunft aus Wildbrut oder Zucht und Umsetzung. Nach der Ansiedlung der beringten Wanderfalken an ihren späteren Brutplätzen konnten sie fernoptisch identifiziert werden.  Mehr .....